Bühne Baden

Andreas "Ivo" Ivancsics

Abteilungleiter Tontechnik & Videotechnik 2009-2015

 

Bühne Baden

Theater Baden Betriebs GmbH

Theaterplatz 7

A-2500 Baden

 

 

Die Bühne Baden bietet mit den Spielstätten Stadttheater und Sommerarena attraktive Operetten,- Musical- und Operninszenierungen bereits seit mehr als 100 Jahren. Die Geschichte des Stadttheaters Baden geht bereits in das Jahr 1716 zurück und hat somit eine der ältesten Theatertraditionen in Niederösterreich vorzuweisen.

 

Auch die Sommerarena kann bereits auf eine lange Geschichte zurückgreifen. Das ehemalige „Tagesschönwettertheater“ ohne Dach wurde 1906 zu einem repräsentativen Jugendstilgebäude mit verschiebbarem Glasdach umgebaut. Dieses sich je nach Bedarf schließende oder öffnende Glasdach, sorgt noch immer für ein unvergleichliches Ambiente im Sommer und ist eine Rarität bei Freilufttheatern.

 

Heute begeistern die beiden historischen Spielstätten Musiktheaterfreunde durch ihre klassischen, auf höchstem künstlerischem Niveau befindlichen Produktionen von Operetten, aber auch Musicals, Opern und Kindermärchen. Man kann zu Recht behaupten, dass sich die Bühne Baden durch die konsequente Pflege des Kulturguts Operette einen exzellenten internationalen Ruf erworben hat. Die gut besuchten Vorstellungen bestätigen dies. Zur Freude des Publikums werden in Baden nicht nur bekannte Operetten gespielt, ein zentraler Teil des Spielplans ist auch der Wiederentdeckung von Raritäten vorbehalten.

 

 

 

Ausstattung der Tonregie im Stadttheater bis 2015:

  • Digico SD7T
  • 4 SD-Racks über Digico-Optocore (Local, Stage, Orchester, Amp)
  • 24 Kanäle Lectrosonics Venue digital-hybrid Funkstrecken
  • 24 Lectrosonics SMDB/E01 Taschensender mit DPA 4061 Lavaliermikros
  • 3 Lectrosonics HH/E01 Handsender mit Shure Beta87 Kapseln
  • 4 Lectrosonics HM/E01 Aufstecksender
  • 1 MacPro für Zuspielung, inkl RME Fireface800 verbunden über ADAT
  • Figure53 QLab3 - Cuesoftware für Zuspielung von Audio & Video
  • 1 Recording-PC mit 2x RME HDSPe Madi für 128 Audio-Inputs
  • 1 MacPro mit Adobe Creative Suite CS6 für die Erstellung der Video-Contents
  • 1 NEC GT500 Projektor mit 6000 AnsiLumen, Blacky
  • diverse Mikrophone von Schoeps, Sennheiser, DPA, Shure, AGK, usw

 

Herzstück der Tonregie ist ein DIGICO SD7T Digitalmischpult.

Die spezielle Theaterversion der etablierten Live-Konsole ist die perfekte Wahl für ein Musiktheater. Die Konsole ermöglicht es gleichzeitig von 2 Technikern bedient zu werden, die parallel an unterschiedlichen Bereichen arbeiten (zB Orchester-Mix & Vocal-Mix, oder Live-Mix & Monitor-Mix, usw). Die innovative Bedienung sowie der hervorragende Klang ist einzigartig bei Digitalkonsolen in dieser Größen-/Preisklasse.

Ein besonderes Highlight ist - in Verbindung mit einem Recording-PC mit 2 Madi-Karten - die "Reverse Soundcheck" Funktion des SD7T. Ein komplettes SD-Rack (56 Inputs) wird über Madi aufgezeichnet und kann mit nur einem Knopfdruck das aktive Inputsignal ersetzen. Diese Funktion zahlt sich besonders bei bei Produktionen mit Orchesterverstärkung (zB Musicals) aus. Man kann in aller Ruhe am Mix oder dem Monitoring arbeiten, selbst, wenn der Musiker längst nach Hause gegangen ist! Seit Herbst 2014 ist das Pult über eine iPad-App fernsteuerbar und mobil von ganzen Haus aus bedienbar.

Auf der Website des Herstellers gibt es einen Bericht über die "ersten Schritte" die wir damals mit Othmar Eichinger von Ton Eichinger unternommen hatten:

 

Bericht auf der Homepage von Digico

Digico SD7T Bühne Baden

 

 

Die 15 Jahre alte analoge Shure Funkanlage wurde 2011 in den wohlverdienten Ruhestand geschickt und mit einer Digital-Hybrid Funkanlage von Lectrosonics ersetzt. Die Firma ist im Land von AKG/Shure/Sennheiser noch ein Geheimtipp, in Amerika State-of-the-Art und wird am Broadway oder in Hollywood (zuletzt sogar "sichtbar" in "The Dark Knight Rises") gerne eingesetzt.

Auch hierzu gibt es wieder einen Bericht auf der Hersteller-Website:

 

Bericht auf der Homepage von Lectrosonics

Lectrosonics

 

 

Die Tonanlage des Stadtheaters besteht dank eines innovativen Konzepts von Hans Drobilitsch aus einer Mischung von 7m Hybrid Linien mit HD Breitband-Magnetostaten und dynamischen Studt Boxen. Im Amp-Rack sind Geräte von Xilica und LabGruppen verbaut. Das Magnetostat-System ermöglicht einen hervorragenden authentischen Klang bei maximaler Feedback-Sicherheit. Bei klassischer Musik verhält sich das System so unauffällig, dass man es erst bemerkt, würde man die Anlage abschalten. Trotzdem ist genug Leistung vorhanden um auch bei Musicals einen optimalen und druckvollen Sound zu gewährleisten.

Im "Prospect" der ÖTHG wurde von Herrn Drobilitsch ein ausführlicher Bericht veröffentlicht:

 

Aufbau der Tonanlage der Bühne Baden
Bericht aus dem "Prospekt" der ÖTHG - Nr3. Oktober 2010
Tonanlage Bühne Baden.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'010.5 KB

Das Digico SD7T ermöglicht es uns jeden Lautsprecher einzeln über die Matrix anzusteuern und für die Show individuell anzupassen. In Verbindung mit Qlab3 ist es also möglich seine Toneinspielung auf zB nur einen speziellen Lautsprecher auszugeben anstatt auf die komplette PA. Die Einsatzmöglichkeiten bei Theaterproduktionen sind keine Grenzen gesetzt. Zusätzlich können die Controller und Endstufen von der Tonregie aus über eine Remote-Software gesteuert werden.